Rasseliste in Bayern

Bayern

Die Rasseliste Bayern listet würdige Hunderassen in verschiedene Kategorien. Diese Kategorien sind weiter mit Auflagen belegt, wobei auch eine Kombination dieser verschiedener Kategorien möglich ist.

Kat. 1: Pitbull Terrier, Bandog, Am. Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier, Tosa Inu
Kat. 2: Alano, American Bulldog Bullmastiff, Bullterrier, Cane Corso, Dogo Argentino, Bordeaux Dogge,
Fila Brasileiro, Mastiff, Mastin Espanol, Mastino Napoletano, Perro de Presa Canario, (Dogo Canario), Perro de Presa Mallorquin, Rottweiler, andere gefährl. Hunde*

Der old-english-bulldog ist in Bayern grundsätzlich von der Rassenliste verschont.

Die Rasseliste in Bayern sind Hunderassen, bei denen die Eigenschaft als Kampfhund vermutet wird, in Kategorie 1 eingestuft. In der Kategorie 2 sind Hunderassen gelistet, bei denen der Nachweis über fehlende gesteigerte Aggressivität gegen Menschen und Tier durch den Halter erbracht werden kann. Die Haltung dieser Hunderassen ist erlaubnispflichtig, welche durch die jeweilige Gemeinde erteilt wird. Auch in Bayern muss der Nachweis zum berechtigten Interesse und Zuverlässigkeit hinsichtlich Haltung erbracht werden.

Werbung

Verbote nach Rasseliste in Bayern

Die Zucht von Hunden, zum Zweck diese als Kampfhunde zu halten, ist nach Rasseliste in Bayern verboten. Die Ausbildung von Hunden auf gesteigerte Aggressivität, bedarf der Genehmigung der Kreisverwaltungsbehörde. Zur Erteilung der Genehmigung sind Sachkundenachweis, Zuverlässigkeit des Antragstellers und der Zweck, die Hunde dienen dem Schutz von Mensch und/Eigentum. Zusätzlich können Leinenzwang, für Hunde größer 50 cm Widerristhöhe oder auch Kampfhunde, auferlegt werden

* Unter der Zusammenfassung andere gefährliche Hunde sind Einzelfälle kategorisiert, aus denen sich für Mensch und Tier eine rasseunspezifische Gefahr ergibt. Dazu gehören Hunde, die durch Bissangriffe oder in anderer gefährdender Weise z.B. anspringen von Menschen auffällig wurden oder die einen ausgeprägten Drang zum Hetzen oder Reißen von Wild oder anderen Tieren neigen.

Werbung
Werbung