Hund entlaufen. Was kann ich tun?

Hund weg? Und nun?

Ist Ihr Hund entlaufen, handeln Sie schnell. Gründe für das entlaufen von Hunden gibt es viele. Sei es der Jagdtrieb, eine läufige Hündin oder ein Schreck für das Tier. Sind die Tiere zudem scheu und nur schwer anzulocken, sind sie eine Gefahr für sich selbst und andere.

Hund entlaufen? TASSO e.V.Was können sie unternehmen ?

Sobald Sie der Halter eines Hundes sind, sollten Sie falls notwendig dem Hund einen Chip einsetzen lassen. Registrieren Sie Ihren Hund z.B. bei TASSO e.V.. Die Services von TASSO e.V. sind für Hundehalter kostenfrei. Informieren Sie sich doch unter https://www.tasso.net/ oder nutzen Sie die hier bereit gestellten Download.

TASSO_Heimtierantrag

TASSO_Heimtierantrag-englisch

TASSO_Ergaenzungsinformationen-zur-Registrierung

Ist ihnen ihr Vierbeiner abhanden gekommen, warten Sie am besten mehrere Stunden am Ort des Abhandenkommens. Die Chance ihren Hund dort wieder anzutreffen sind gut. Denn auch Tiere kehren oft an den Ort des letztens Zusammenseins mit dem Hundehalter zurück.

Panik bringt keinen Hund zurück, in der Ruhe liegt die Kraft

Da Ihr Hund einen Chip hat und bereits im Vorfeld registriert wurde, ist die Möglichkeit zur wieder Zusammenführung recht groß. Nach drei Stunden des Wartens, sollten Sie ihren Hund bei der Polizei, in ihrem Tierheim in der Nähe und bei TASSO e.V. als vermisst melden. Weiterhin können Sie Aushänge der Vermisstenanzeige, mit Angaben zur Rasse, Alter und Ort des Abhandenkommens, verteilen. Bei der Erstellung der Aushänge finden Sie bei TASSO e.V. ausreichend Hilfe.

TASSO_Plakat-Hund-DIN-A4

TASSO_Plakat-Hund-DIN-A3

TASSO_Schutz-und-Sicherheit-fuer-Ihr-Tier

Scheuen Sie sich nicht Fachleute zu kontaktieren. Gerade bei Angsthunden ist Ihre Fachexpertise sehr hilfreich, da diese deutlich schwieriger im Umgang sind als „normale“ Hunde. Lassen Sie sich beraten und folgen Sie dem Motto „Die dümmste Frage ist die Frage, die nicht gestellt wird.“.

Nehmen Sie auch Kontakt zur Bundes- und Autobahnpolizei auf und informieren Sie diese über die Vermisstenanzeige. Oftmals haben Bundes- und Autobahnpolizei wenig bis keinen Kontakt zu den zuständigen Polizeidienststellen.

Inzwischen haben sich auch Social Networks wie Facebook oder Twitter als Plattform für Vermisstenanzeigen hilfreich erwiesen.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − fünf =